SUCHE

Zwei „Eintagsfliegen“

Blick ins Archiv: Großenhausen und Pfaffenhausen in der Gruppenliga

12 Mrz 2021 / 14:42 Uhr
Linsengericht/Jossgrund (gük). Der FSV Großenhausen spielte in der Saison 1995/96 mit 20 Vereinen in der Fußball-Bezirksoberliga Frankfurt Ost (heutige Gruppenliga). Am Ende stiegen die Linsengerichter auf Platz 20 stehend wieder ab. Zur Ehrenrettung des Dorfvereins sei angemerkt, dass die Rot-Weißen ihre fußballerische „Hoh Zeit“ Anfang der achtziger Jahre in der damaligen Bezirksklasse Frankfurt Ost (heutige Gruppenliga) hatten. Zu diesem Zeitpunkt gab es die Gelnhäuser Neue Zeitung allerdings noch nicht. Der SV Pfaffenhausen absolvierte sein Gastspiel in der Saison 2016/17 in der heutigen Gruppenliga Frankfurt Ost. Die Spessart-Kicker mit dem Specht im Wappen gaben alles, am Ende reichte es zu Rang 14. Vier Punkte fehlten dem SVP in der Endabrechnung zur Rettung.

Saison 1995/96

FSV Großenhausen: Schon im ersten Spiel erfuhren die FSV-Kicker, dass die Liga ein hartes Brot für sie bereithielt. Bei Titelanwärter FC Dietzenbach gab es eine 1:4-Niederlage.

Saison 2016/17

SV Pfaffenhausen: Die Mannschaft um Spielertrainer Roberto Manega verzeichnete mit einem 1:1 in Klein-Krotzenburg (Torschütze Christoph Neiter) einen passablen Start.

Die ganze Geschichte der „Eintagsfliegen“ lesen Sie in der GNZ vom 15. März.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4