SUCHE
  • 1
    Handball
    A-Jgd.-Bundesliga: Gelnhausen – Großwallstadt 34:31
    Gelnhausen (fdo). Der TV Gelnhausen hat am Samstagabend durch den 34:31-Sieg in einem packenden Derby gegen den TV Großwallstadt den Klassenerhalt in der A-Jugend-Bundesliga vorzeitig perfekt gemacht. Vor einer für A-Jugend-Verhältnisse ungewöhnlichen Kulisse von leicht über 500 Zuschauern in der Gelnhäuser Großsporthalle löste das Team um Cheftrainer Oliver Hubbert zudem das Ticket für die Meisterrrunde um den deutschen A-Jugendtitel. Dadurch wurde der Erfolg gegen den Nachwuchs des ehemaligen Weltklasse-Klubs zu einem historischen Sieg in der Geschichte des TV Gelnhausen. Mehr dazu am Montag, 18. November, in der GNZ.
  • 2
    Handball
    A-Jugend-Bundesliga: Gelnhausen – Großwallstadt (Sa., 18 Uhr)
    Gelnhausen (mih). Am Samstagabend kann die A-Jugend des TV Gelnhausen mit einem Sieg gegen den TV Großwallstadt (18 Uhr Anwurf, Großsporthalle) zur besten Jugendmannschaft aller Zeiten in der Vereinshistorie aufsteigen. Noch nie spielte eine Nachwuchs-Mannschaft der Barbarossastädter in einer Endrunde um die Deutsche Meisterschaft. Dort wäre das Team um Trainer Oliver Hubbert angelangt, wenn sie den TV Großwallstadt schlagen könnten. Mehr dazu am Freitag, 15. November, in der GNZ.
  • 3
    Handball
    3. Liga Mitte: TV Gelnhausen – HSG Hanau 34:37 (15:20)
    Gelnhausen (mih). Der „blaue Block“ stand auf den Bänken und feierte Minuten vor dem Spielende den Torwart und die Zauberhände mit „Fabi, Fabi-Sprechchören.“ Hanaus Fabian Tomm schraubte sich beim 37:34-Derbysieg zum Tomminator empor. Der Spieler mit der Nummer 33 hielt ein Dutzend Bälle, davon eine Vielzahl Hundertprozentige frei im Eins-Gegen-Eins. Vor 1100 Zuschauern in der fast ausverkauften Gelnhäuser Großsporthalle wurde der letztjährige A-Jugend-Bundesligaspieler der JSG Wallstadt zum „man oft the match“ und zog einem TVG Gelnhausen den Zahn, der die eigenen Fans enttäuschte und zum Teil sogar wütend zurück ließ. Mehr dazu am Montag, 11. November, in der GNZ.
  • 4
    Handball
    Gelnhausens Philipp Schenk hofft zum Derby auf eine große Kulisse
    Gelnhausen. Für Philipp Schenk (20) ist der Derbyhit gegen die HSG Hanau etwas ganz Besonderes. Der Nachwuchs-Linksaußen kam 2014 zusammen mit Jonathan Malolepszy aus Großenlüder in die Barbarossastadt und studiert in Frankfurt. Auf der Außenposition hat er den verletzten Yannik Mocken hervorragend ersetzt und geht als sechstbester Torschütze im Team ins Main-Kinzig-Derby hinein. GNZ-Redakteur Michael Heil sprach mit Schenk vor dem Handball-Hit in der 3. Liga Mitte. Mehr dazu am Freitag, 8. November, in der GNZ.
  • 5
    Handball
    Trainer Oliver Lücke (HSG Hanau) über sein Team und das Derby
    „TVG macht es hervorragend“
    Gelnhausen/Hanau (dg). Eine ganze Region fiebert diesem Spiel entgegen: Wenn der TV Gelnhausen am kommenden Samstag um 19.30 Uhr in der 3. Liga der Männer die HSG Hanau empfängt, dann geht es um nichts Geringeres als die Vorherrschaft im Main-Kinzig-Kreis. Beide Teams haben jeweils 11:11 Punkte auf dem Konto und sind Tabellennachbarn. Bei der HSG Hanau gab es in der vergangenen Woche einen Personalwechsel: Der Verein trennte sich von Chefcoach Oliver Schulz und berief dessen Co-Trainer Oliver Lücke als Nachfolger bis zum Saisonende. Im Interview äußert sich der 45-jährige Wertpapierkaufmann, der für den TuS Griesheim in der Regionalliga spielte, über seine Mannschaft und das anstehende Derby-Duell, das die Fan-Massen elektrisieren wird. Lücke lobt den TVG: „Sie machen dort einen sehr guten Job.“
  • 6
    Handball
    Exklusiv-Interview mit Christian Zeitz
  • 7
    Handball
    Nach Trennung von Schulz: Lücke Nachfolger
    Hanau (re). Oliver Schulz ist nicht mehr Trainer des Drittligisten HSG Hanau. Das ist das Ergebnis längerer Gespräche der Sportlichen Leitung der Grimmstädter mit Schulz und der Mannschaft. Bis zum Saisonende wird der aktuelle Co-Trainer Oliver Lücke für das Team verantwortlich sein.
  • 8
    Handball
    Jugendhandball: Nachwuchs des TV Gelnhausen trumpft auf
    Gelnhausen (re). Die weibliche A-Jugend der JSG Buchberg ließ in der Oberliga auch gegen den Bundesliga-Qualifikanten Bad Soden nichts anbrennen und siegte klar mit 33:21.
  • 9
    Handball
    Der neue Kreisläufer fällt nach Abriss der Bizeps-Sehne länger aus
    Gelnhausen. Schocknachricht für den TV Gelnhausen: Der erst kürzlich verpflichtete Bundesliga-Kreisläufer Panagiotis „Joti“ Erifopoulos hat sich die Bizeps-Sehne des linken Arms abgerissen. Es passierte beim Warmmachen vor dem Spiel der 3. Liga Mitte am Samstagabend gegen den HC Elbflorenz II (34:20-Endstand). Mehr dazu am Dienstag, 30. Oktober, in der GNZ.
  • 10
    Handball
    3. Liga Mitte Männer: TV Gelnhausen – HC Elbflorenz II 34:20 (15:12)
    Gelnhausen. Durch einen grandiosen 34:20 Kantersieg gegen die Reserve des Zweitligisten Dresden-Elbflorenz hat sich das heimische Handball-Flaggschiff TV Gelnhausen ein positives Punktekonto (11:9) vor den beiden schweren Spielen in Nußloch und dem Derby gegen Hanau erarbeitet. Mehr dazu am Montag, 28. Oktober, in der GNZ.
  • 11
    Handball
    3. Liga Mitte: TV Gelnhausen – HC Elbflorenz II (Samstag, 19.30 Uhr)
    Gelnhausen (mih). Der TV Gelnhausen ist in der 3. Liga Mitte derzeit Mittelmaß. Dafür steht der neunte Tabellenplatz ebenso wie das ausgeglichene Punkteverhältnis von 9:9. Das soll sich am Samstag ändern, wenn der Tabellenvorletzte auf den HC Elbflorenz II trifft (19.30 Uhr). Die Dresdner kommen mit einer sehr jungen Mannschaft und sind klarer Außenseiter. Mehr dazu am Freitag, 25. Oktober, in der GNZ.