SUCHE

Spielpause bis Ende des Jahres

DHB-Entscheidung für 3. Ligen und die A-Jugend-Bundesligen / Verständnis bei TV Gelnhausen und HSG Hanau

11 Nov 2020 / 12:11 Uhr
Gelnhausen (re/dg). Das Präsidium und der Vorstand des Deutschen Handballbundes (DHB) haben am Mittwoch in einer Videokonferenz beschlossen, den Spielbetrieb der 3. Ligen und der A-Jugend-Bundesligen Corona-bedingt bis Ende des Jahres auszusetzen. Vorangegangen war am 30. Oktober ein ebenfalls von Präsidium und Vorstand gefasster Beschluss, den Spielbetrieb aufgrund der rasant steigenden Infektionszahlen zunächst bis zum 15. November zu unterbrechen. Eine Wiederaufnahme ist derzeit zum Wochenende 9./10. Januar beabsichtigt, sofern dies die weitere Entwicklung der Corona-Pandemie zulässt.

„Unser oberstes Ziel ist es weiterhin, verantwortungsvoll Möglichkeiten für Handball zu schaffen. Priorität haben dabei Wiederaufnahme und Fortführung des Trainings. Dies gilt insbesondere für die Nachwuchstalente. Unabhängig von der formalen Einordnung als Profi- oder Amateursport kämpfen wir für alle Mannschaften auf politischer Ebene darum, dass sie trainieren können, wenn sie dies tun wollen“, sagt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des DHB. Bei den heimischen Vertretern TV Gelnhausen und HSG Hanau wurde die Entscheidung mit Verständnis und Zustimmung aufgenommen. Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 12. November.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4