SUCHE

16. Ausgabe der GNZ-Sportlerwahl

Beginn am Freitag, 15. Januar / Modus, Nominierte, Fahrplan

03 Jan 2021 / 12:11 Uhr
Sportlerwahl (dg). Die 16. Ausgabe der Sportlerwahl, welche die GNZ traditionell gemeinsam mit der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen ausrichtet, steht diesmal unter absolut außergewöhnlichen Vorzeichen. Aufgrund der Corona-Pandemie, die seit März 2019 das gesamte öffentliche Leben bestimmt, kam auch das regionale Sportgeschehen weitgehend zum Erliegen. Trotz dieser äußerst schwierigen Umstände gab es aber auch im vergangenen Jahr einige Einzelsportler, die bei den vergleichsweise wenigen Wettbewerben mit herausragenden Leistungen für Aufsehen sorgten. Die GNZ und die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen haben sich vor diesem besonderen Hintergrund entschieden, acht „Stars der Region“, die aufgrund ihrer Leistungen einen Vorbildcharakter genießen, in ein coronabedingt angepasstes Sportlerwahl-Rennen zu schicken.

+++ Diesmal reine Online-Wahl / Attraktive Preise +++

Der Fahrplan für die GNZ-Sportlerwahl 2020 sieht folgendermaßen aus: In der Zeit von Freitag, 15. Januar (ab 10 Uhr) bis Freitag, 22. Januar (bis 10 Uhr) stellen die GNZ-Sportredaktion und die VR Bank Main-Kinzig-Büdingen acht Sportlerinnen und Sportler auf ihren Internet- und Facebook-Plattformen zur Wahl. Da es sich diesmal um ein reines Online-Voting handelt, gewinnt die- oder derjenige Akteur die Sportlerwahl, welche(r) die meisten abgegebenen Stimmen auf sich vereint.

Die GNZ-Sportlerwahl bleibt auch in dieser speziellen Situation für alle Beteiligten ein sehr attraktives Format. Gemeinsam mit unserem Partner VR Bank Main-Kinzig-Büdingen bringen wir den heimischen Assen ihre verdiente Wertschätzung entgegen. Dementsprechend warten auf die drei Erstplatzierten der Wahl, deren Vereine sowie für die Sieger unseres Online-Gewinnspiels Preise im Gesamtwert von 3 500 Euro.

+++ Die nominierten Einzelsportler +++

Cedric Marquardt

Verein und Sportart: TV Gelnhausen, Handball. Erfolge: Berufung in die deutsche U20-Nationalmannschaft. Gewinn eines Vierländerturniers in Portugal mit der DHB-Auswahl. Dabei zählte der 19-Jährige zu den besten Spielern des Wettbewerbes.

Juan-Sebastian Kleta

Verein und Sportart: TV Gelnhausen, Leichtathletik. Erfolge: Hessischer und Süddeutscher Hallenmeister im 60-Meter-Sprint. Dritter bei der Deutschen Jugendmeisterschaft im 60-Meter-Sprint (Altersklasse U 18). Dritter Platz bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften im Weitsprung. Hessischer Meister im Freien über 100 Meter und im Weitsprung.

Niklas Frach

Verein und Sportart: SV Gelnhausen, Schwimmen. Erfolge: Qualifikation für die EM über die langen Strecken (5 000 und 10 000 Meter) beim Weltcup in Katar. Hinzu kommt der Aufstieg mit dem Männerteam des SVG in die 2. Bundesliga.

Steffen Ziesing

Verein und Sportart: SV Falke Oberrodenbach, Bogenschießen. Erfolg: Der 53-jährige Tierarzt sicherte sich den Titel des Deutschen Hallenmeisters im Feldbogenschießen.

Lukas Abele

Verein und Sportart: SSC Hanau-Rodenbach, Leichtathletik. Erfolg: Deutscher Vizemeister über 1 500 Meter in 3:53,55 Minuten.

Lisa Holbrook

Verein und Sportart: Hanauer RC Hassia, Rudern. Erfolg: Mitglied des Deutschland-Achters der Altersklasse U 23, mit dem Team Gewinn des Europameister-Titels.

Pascal Neukirchner

Verein und Sportart: SK Gründau, Schach. Erfolg: Deutscher Schnellschach-Meister in einem Feld von 40 hochkarätigen Teilnehmern.

Jovana Dordevic

Vereine und Sportart: VGG Gelnhausen und VBC Büdingen (Jugendspielgemeinschaft). Erfolg: Berufung in die Jugendnationalmannschaft, mit 14 Jahren Mitglied der Oberliga-Frauenmannschaft der VGG Gelnhausen.

+++ Die Ehrung +++

Pandemiebedingt wird im Rahmen der Sportlerwahl 2020 erstmals kein Ehrungsabend ausgerichtet. Die Initiatoren der GNZ und der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen werden allerdings für die herausragenden Vertreter der heimischen Sportszene eine offizielle Preisübergabe organisieren. Detaillierte Informationen dazu werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

+++ Bisherige Gewinner +++

2005: Anett Jambor

TV Gelnhausen – Leichtathletik

2006: Musa Roba-Kinkal

TV Gelnhausen – Leichtathletik

2007: Michell Hofmann

MSC Neuenhaßlau – Motorsport

2008: Sabrina Grimm

1. Gelnhäuser Taekwondo-Club

2009: Moritz Martin

ADAC-Sportclub GN – Surfen

2010: Alexander Kunert

Schwimmverein Gelnhausen

2011: Rebecca Müller

TV Gelnhausen – Leichtathletik

2012: Julia Nikolopoulos

TV Bad Orb – Triathlon

2013: Hansi Fischer

TSC Neuses – Tischtennis

2014: Alexander Kunert

Schwimmverein Gelnhausen

2015: Tim Mulfinger

SG Bad Soden – Fußball

2016: Julia Ertmer

TV Bad Orb – Triathlon

2017: Büsra Karadag

1. Gelnhäuser Taekwondo-Club

2018: Lisa Oed

SSC HU-Rodenbach – Leichtathletik

2019: Rado Mollenhauer

JC Wächtersbach – Ju Jutsu

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4