SUCHE

Cloudt greift richtig an

Gelnhäuser Mountainbiker in nationaler Elite

04 Dez 2019 / 17:55 Uhr
Gelnhausen (re). In der Rennsaison 2019 waren es vor allem die jungen Fahrer des Mountainbike-Rennstalls „toMotion Racing by black tusk“, die von sich reden machten. Allen voran der Gelnhäuser Benjamin Cloudt, der aufrund seines Talents noch intensiver gefördert wird.

Insgesamt gingen in diesem Jahr mehr als die Hälfte der Podiumsplatzierungen des genannten Teams auf das Konto von Fahrern, die maximal 23 Jahre alt waren. Insgesamt fuhren Teammitglieder 98-mal auf das Siegertreppchen.

Mehrere vielversprechende Nachwuchstalente sind im Trikot des Lindauer Mountainbike-Rennstalls angetreten. In den vergangenen drei Jahren haben sie immer wieder von sich reden gemacht: die „jungen Wilden“, Mountainbike-Talente im Alter zwischen 16 und 23 Jahren.

Unter ihnen befindet sich der Gelnhäuser Benjamin Cloudt, der in dieser Saison achtmal auf dem Podium stand, davon vier Mal als Sieger. Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 5. Dezember.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4