SUCHE

Die Ungewissheit dominiert

Leichtathletiktraining in den Vereinen läuft nur langsam wieder an: Wettkampf-Perspektive unklar

25 Mai 2020 / 10:40 Uhr
Main-Kinzig-Kreis (alt). Das Leichtathletiktraining ist mittlerweile bei vielen heimischen Vereinen wieder angelaufen. Die Leichtathleten des TV Gelnhausen trainieren bereits seit vergangenem Freitag wieder mit ihren Trainern und der TV Bad Orb ist am Montag, 25. Mai, wieder ins Training eingestiegen. In der Regel wird in Kleingruppen trainiert und die jüngeren Altersklassen sind noch vom Training ausgeschlossen. Der Abstand ist gewährleistet und die Handlungsempfehlungen des Hessischen Leichtathletikverbandes (HLV) werden berücksichtigt. Individuelle Auflagen, wie beispielsweise das Tragen von Masken während der Pausen, sind von Verein zu Verein verschieden.

Der Wiedereinstieg in den Sportbetrieb ist bei der DJK Freigericht noch nicht vollzogen. Vorstand und Trainer wollen dazu innerhalb der nächsten Woche ein Konzept erstellen, das die Handlungsempfehlungen der sportspezifischen Spitzenverbände (bei der DJK sind das unter anderem der Leichtathletik- und der Volleyballverband) berücksichtigt.

Viele der Leichtathleten sind in sehr guter Form, da insbesondere die Schüler durch den Schulausfall viel mehr Zeit hatten, individuell zu trainieren. Gerne würden sie in Wettkämpfen überprüfen, wo sie leistungsmäßig stehen. Eine Aufnahme des Wettkampfbetriebs ist allerdings noch nicht in Sicht.

Wettkämpfe ohne Zuschauer sind im Breitensport aus finanzieller Sicht möglich, aber nicht im Leistungssport. Lesen Sie alles dazu sowie über die Lage des brach liegenden Wettkampfsports und über die Volkslauf-Saison im Herbst, die als fraglich eingestuft werden muss, in der GNZ vom 26. Mai.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4