SUCHE

„Es kann nur einen geben“

Einzigartige HR-Eishockey-Dokumentation des Bieberers Sebastian Rieth

20 Apr 2021 / 10:14 Uhr
Frankfurt/Kasel (dg). Die Kamera gibt den Blick in die Kabine der Löwen Frankfurt frei, die gerade in einem Derby bei den Kassels Huskies mit 0:7 untergegangen sind. Ein Spieler wirft ein Kleidungsstück über die Linse, die Zuschauer sehen jetzt schwarz. Aber sie hören aus dem Off Frankfurts Trainer Olli Salo, der die Spieler derb zusammenfaltet und schreit, dass die Löwen-Cracks endlich zeigen müssten, was für ein Team sie sein wollen. Am nächsten Morgen ist Salo seinen Job los. Diese und andere beeindruckend intime Einblicke in den DEL2-Alltag der beiden rivalisierenden hessischen Eishockeyvereine liefert die vierteilige Dokumentation „Es kann nur einen geben“, die der aus dem Biebergemünder Ortsteil Bieber stammende Sebastian Rieth für das HR-Fernsehen konzipiert hat.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Patrick Stricker durfte sich Rieth über Monate in das Innenleben der beiden Traditionsklubs einklinken, die unerbittlich um den Status als Hessens Nummer eins im Eishockey konkurrieren . Lesen Sie alles dazu in der GNZ vom 21. April.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: