SUCHE

Großverein in stürmischen Zeiten

TV Langenselbold: Vorstandswechsel, schrumpfende Mitgliederzahlen, Finanzlöcher

01 Feb 2021 / 10:48 Uhr
Langenselbold (kno). Bei der ursprünglich für den 31. Dezember 2020 angesetzten Mitgliederversammlung wollte der größte Langenselbolder Verein, der TVL, einen Großteil des alten Vorstandes verabschieden und neue Vorstandmitglieder wählen – die Kandidaten standen bereits motiviert in den Startlöchern. Die Neuwahlen des geschäftsführenden Vorstands umfassten die Ämter des Vorsitzenden, des Stellvertreters sowie der Finanzleitung. Durch die verhängten Versammlungsbeschränkung konnte diese Wahl nicht abgehalten werden. Nun versucht der sich formal noch nicht im Amt befindliche neue Vorstand gemeinsam mit den noch amtierenden Vorstandsmitgliedern die Zeit bestmöglich zu überbrücken, bis offizielle Neuwahlen möglich sind.

„In vielerlei Hinsicht sind uns die Hände gebunden und trotz vereinzelter Online-Angebote können die Abteilungen derzeit nicht agieren, wie sie möchten“, bedauerte der Kandidat für das Amt des Vorsitzenden, Florian Koog. Der Großverein aus der Gründaustadt hat momentan circa 1600 Mitglieder und ist damit der sechstgrößte Verein im Sportkreis Main-Kinzig. Allerdings werden pandemiebedingt viele Austritte registriert, es entstehen Finanzlöcher und damit verbundene Zukunftssorgen. Es ist ein typisches Bild, das die aktuelle Lage zahlreicher Sportvereine spiegelt. Lesen Sie alles über die komplexen Herausforderungen, denen sich der TV Langenselbold gegenübersieht, auf einer Sonderseite in der GNZ vom 2. Februar.

Weitere Meldungen aus der Region
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Schlagwörter: